Fortbildungsdaten
 

Seit 2012 bieten wir u. a. für interessierte Tierärzte, Tierphysiotherapeuten und THPs Aus-, Fort-, und Weiterbildungen zum Hundetaping an.

Im eintägigen Hundekurs, dessen Curriculum durch unsere langjährigen Mitarbeiterinnen Manuela Geßner, geb. Brandt und Kerstin Rudde unter Leitung von Sören Heinbokel entwickelt wurde, lernen Sie neben den benötigten Grundlagen und der Theorie in vielen Praxisblöcken das Handling von Tapes am Hund und die Technik für eine erfolgreiche Haltbarkeit auf dem Fell.

Neben Anlage- und Fallbeispielen, die jeder Teilnehmer im Kurs unter Anleitung unserer Kursdozenten selber klebt (um die Methodik in seiner eigenen Praxis erfolgreich einsetzen zu können), erhalten Sie viele gute Tipps und Tricks rund um das Hundetape und den begleitenden oder präventiven Therapieeinsatz bei großen und bei kleinen Hunden.

Abweichend zu den Großtierkursen wird in den Hundekursen auch ein Themenblock zur kinesiologischen Austestung mit einfachen Muskeltests geschult und eröffnet dabei noch einen weiteren, neuen Aspekt rund um das Tiertaping.

 

Wie bei allen Kursveranstaltungen des Tiertapings bei der Maia-Medical gilt:

Eine Teilnahme ist nur in Fachkreisen (z.B. Tierärzte, Tierphysio- oder –osteotherapeuten, Tierheilpraktikern, Biologen, Kyniologen, Berufs-Hundeführern u.ä.) möglich. Zudem werden gerne Therapeuten aus der Humantherapie (z. B. Mediziner, Ergo- oder Physiotherapeuten) zugelassen.

Hundetapen erlernen Sie stets in kleinen Gruppen (in der Regel max. 14 Teilnehmern) mit mindestens zwei Dozentinnen/Dozenten pro Kurs. In der Schweiz werden zu den regulären Kursen auch Einzelschulungen durch unsere Dozentin Rösmi Äschlimann möglich.

In den Lehrgangsgebühren sind die im Kurs verwendeten Materialien, ein umfangreiches, vollfarbiges Skript mit vielen Fotos und Abbildungen und ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme enthalten.

Über 1500 ausgebildete Therapeuten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Nordeuropa vertrauen auf unser Know-how und haben bereits eine Fortbildung zum Tiertaping bei der Maia-Medical besucht.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

 

* Bitte beachten Sie aus rechtlichen Gründen die Hinweise zur wissenschaftlichen Akzeptanz:
Die auf dieser Internetseite getroffenen Aussagen, die sich auf Heilversprechen, Therapieerfolge, Anwendungsgebiete usw. beziehen, entsprechen nicht dem „überwiegend wissenschaftlichen Erkenntnisstand“, sondern beruhen auf Anwendungsergebnissen, die in den vergangenen Jahren bei der Behandlung von Patienten mit physiologischen Tapes erzielt wurden. Darüber hinaus getroffenen Aussagen beziehen sich auf quellenbasierte wissenschaftliche Untersuchungen, die ebenfalls nicht dem „überwiegend wissenschaftlichen Erkenntnisstand“ entsprechen müssen. Medizinprodukte brauchen in der Regel mehrere Jahre, bis sie in der gesamten Breite akzeptiert sind. Nach einschlägiger Rechtssprechung, gemäß dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) und dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Wirksamkeit von physiologischen Tapes in der Wissenschaft noch kontrovers diskutiert wird und noch nicht allgemein anerkannt ist.